Anzahl singles deutschland 2013

Das entsprach gut einem Fünftel (20 %) der Bevölkerung. Das menschliche Zusammenleben bietet vielfältige Möglichkeiten. Neben der traditionellen Familienform, den Ehepaaren mit Kindern, gewinnen alternative Familienformen wie Lebensgemeinschaften mit Kindern und allein­erziehende Elternteile immer mehr an Bedeutung.Gegenüber April 1996 betrug der Anstieg vier Prozent­punkte. Gleichzeitig prägen nicht familiale Lebensformen wie Alleinstehende zunehmend das Bild der Gesellschaft.Der Hauptschul­besuch ist von unter­geordneter Bedeutung (3 %).Im Jahr 2014 waren 20 % der 8,1 Millionen in Deutsch­land lebenden Familien mit mindestens einem minder­jährigen Kind Familien von Allein­erziehenden.

Anzahl singles deutschland 2013

Man unterscheidet dabei einerseits traditionelle Formen des Zusammen­lebens wie Ehepaare oder Alleinstehende, andererseits alternative Lebens­formen wie beispielsweise nichtehe­liche Lebens-gemeinschaften oder Alleinerziehende.Ganz überwiegend (77 %) erzielte jedoch der Mann das höchste Einkommen im Haushalt.Im Jahr 2014 gab es in Deutsch­land 16,0 Millionen Allein­lebende.Kinder unter 15 Jahren, deren Eltern selbst einen hohen Bildungs­abschluss haben, besuchten im Jahr 2015 mehr­heitlich das Gymnasium (61 %).Der Besuch einer Realschule oder einer Schule mit mehreren Bildungs­gängen (jeweils 18 %) stellt für Kinder hochgebildeter Familien dagegen seltener eine Alternative dar.

Anzahl singles deutschland 2013

"Die interessantesten Frauen, die ich kenne, sind Singles", sagt Zora*."Statt sich in einer schwierigen Partnerschaft abzumühen, kann man gut allein leben." Schließlich gebe es neben den Männern auch eine Vielzahl anderer Dinge, für die man sich begeistern kann.Aber spürbar seltener als früher hätten die Männer Lust, sich länger zu binden. Anzahl singles deutschland 2013-8Anzahl singles deutschland 2013-64 Umgekehrt fragt sich ein Freund von ihr, ebenfalls Single, was die Frauen heute von ihm erwarten: empfindsam und sanft sein, zugleich aber auch männlich-rau und robust? Die zunehmenden Schwierigkeiten von Männern und Frauen, in einer guten Partnerschaft zusammenzuleben, zeigen sich inzwischen auch in den Zahlen: In vier von zehn Haushalten in Deutschland lebt nur ein Mensch, hat das Statistische Bundesamt im Juli festgestellt.Im Jahr 2013 verdiente bei 13 % der Paare in Deutschland die Frau mehr als ihr Ehe- oder Lebenspartner.

Published

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *